Musik- und Spielmannswesen

Im VTF wird auch Musik gemacht

Spielmannszüge, Fanfarenzüge, Musikzüge, Blasorchester, Schalmeienkapellen und Big Bands. Das Spektrum der Turnermusik in den Turnvereinen ist vielfältig - eine Tradition, die bereits über 150 Jahre alt ist.

TPK

Trommler- und Pfeiferkorps—Vereinigung Gross-Hamburg von 1920 im VTF e.V

– kurz TPK genannt

Die TPK ist ein eigenständiger Verein und zugleich der eingesetzte Fachbereich im Verband für Turnen und Freizeit Hamburg (VTF) und somit der Landesturnverband Hamburg im Bereich Musik und Spielmannswesen im Deutschen Turner-Bund (DTB). Durch die Fachbereichsarbeit sind sie auch Mitglied in der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e. V. (BDMV) sowie ergänzend selbst aktives Mitglied im Landesmusikrat Hamburg (LMR).

Zu den Aufgaben gehört u. a., die Spielmannsmusik in Hamburg zu fördern und zu pflegen. Im Wesentlichen betrifft das, die Aus- und Fortbildung der Mitglieder, sowie die Vertretung der Mitglieder gegenüber anderen Verbänden und Institutionen.

Jährliche auf Hamburger Ebene von der TPK organisierte Lehrgänge fördern das musikalischen Niveau und die Kameradschaft der Mitglieder untereinander. Die Lehrgänge sind von unterschiedlichster Art, so z. B. Leistungslehrgänge – von F bis D3 -, Motivationsworkshops, Instrumentallehrgänge, Stab- und Dirigatslehrgänge, Medienworkshop, Ausbilderworkshops etc. . Aber auch gesellschaftliche Veranstaltungen innerhalb Hamburgs und Reisen zu Turnfesten, Musikfesten und anderen Veranstaltungen im In- und Ausland werden angeboten.

Die TPK hat zwei Spielformationen im Verein zu bieten. Zum einen das Landes Spielleute Orchester (LSO) und zum anderen den Landesspielmannszug (LSZ).

Das LSO ist das TPK-Auswahlorchester. In ihm können alle Mitglieder der TPK mitspielen, die eine entsprechende musikalische Qualifikation besitzen und sich im Zuge einer Schnupperphase musikalisch vorgestellt haben.

 Die jährliche Teilnehmergebühr beträgt derzeit € 70,00. Das LSO tritt hauptsächlich als konzertantes Orchester auf. Das Orchester hat eine eigene „Uniform“. Die Mitglieder treffen sich jährlich zu zwei Probenphasen.

 

LSZ wird der Landespielmannszug der TPK (ehemals Großkorps) abgekürzt. In dieser Formation können alle Mitglieder der TPK ohne Aufnahmeprüfung in ihren eigenen Uniformen teilnehmen. Sie sollten jedoch die entsprechenden „Pflichtstücke“ größtenteils spielen können. Der LSZ bietet gerade jüngeren Spielleuten eine gute Möglichkeit, neue Erfahrungen im Spiel in einer größeren Spielgemeinschaft zu sammeln. Für die Auftritte des LSZ wird grundsätzlich nicht geprobt. Lediglich zu besonderen Auftritten, wie zum Beispiel anlässlich des Feuerwerks der Turnkunst, werden Proben anberaumt. Die Teilnahme am LSZ ist zumeist kostenlos. Lediglich bei Auftritten außerhalb Hamburgs wird ein Fahrtkostenbeitrag erhoben, der jeweils individuell kalkuliert wird.

Und dann gibt es noch die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft. Diese kostet jährlich 15,00 Euro und berechtigt die Personen zur Teilnahme an allen Aktivitäten der TPK.

Die gesamte Arbeit wird ehrenamtlich durchgeführt.

Aktuelles

Termine