Europäische Woche des Sports 2017:

Turner-Bund bewegt Deutschland

Laut einer Studie der Europäischen Kommission (EU) treiben 59 Prozent der Europäer keinen oder nur selten Sport. Dagegen möchte die EU angehen und hat im dritten Jahr in Folge zur Europäischen Woche des Sports unter dem Motto #BeActive aufgerufen.

Die Europäische Woche des Sports findet vom 23. bis 30. September 2017 statt. Der Deutsche Turner- Bund (DTB) wurde zum zweiten Mal mit der Umsetzung in Deutschland beauftragt. Unterstützt wird der DTB vom Bundesministerium des Innern (BMI), die Barmer steht als Gesundheitspartner zur Seite.


Mit dieser Initiative möchte die Europäische Kommission die Menschen in der EU sensibilisieren, sich einem gesunden und aktiven Lebensstil zuzuwenden.


Die Europäische Woche des Sports soll quasi die Initialisierung für künftiges, regelmäßiges Sporttreiben sein. Bundesweit können Vereine, Verbände, Unternehmen und Schulen eigene Veranstaltungen unter #BeActive anmelden und so Menschen in Bewegung bringen. 2016 haben sich durch den DTB mehr als 40.000 Personen bei 283 Veranstaltungen im Rahmen der Europäischen Woche des Sports bewegt.

Dieses Jahr möchte der DTB noch mehr Menschen erreichen und bewegen. Dabei helfen ihm bereits 91 Vereine, die schon jetzt 120 Veranstaltungen registriert haben.

Der VTF empfiehlt seinen Mitgliedsvereine, sich der Kampagne anzuschließen. Jede Veranstaltung trägt dazu bei, dass mehr Menschen sich bewegen. Alle Veranstaltungen und Aktivitäten müssen unter www.beactive-deutschland.de angemeldet werden.

Alle Menschen sind eingeladen in der Woche vom 23. bis 30. September 2017 Veranstaltungen der Europäischen Woche des Sports zu besuchen und an den verschiedenen Bewegungsangeboten teilzunehmen. Jeder einzelne zählt – denn Gemeinsam bewegen wir Deutschland!

Die Auftaktveranstaltung für die Europäische Woche des Sports ist der hessische Landeswandertag am 17. September 2017 in Frankfurt-Bonames. Ein Event, das sich auch der Hessische Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, nicht entgehen lässt.

Weitere Informationen finden sich online unter www.beactive-deutschland.de.

 

Quelle: DOSB-Presse, DTB