Fitness- / Grouptraining und Workout

Von Functional, Tabata und Aerobic, …

Hier findest du die Klassiker im Aus-, Fort- und Weiterbildungsbereich, angefangen mit den Ausbildungen im Bereich GroupFitness, GeräteFitness, AquaTraining oder auch Personal Training.

Sowie das ganz große Trend-Thema „Functional Training“.

Darüber hinaus bieten wir jede Menge inspirierender Tages-Fortbildungen zum Reinschnuppern, Vertiefen oder Spezialisieren!

Ausbildungen Fitnessübergreifend

Für die Lizenzausstellung ist bis zum Ende der Ausbildung der unterzeichnete DOSB-Ehrenkodex vorzulegen und eine Erste-Hilfe-Ausbildung (mindestens 9 LE) nachzuweisen, die nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Informationen zu Erste-Hilfe-Lehrgängen finden Sie beim Hamburger Sportbund.
Für eine mögliche Prüfungswiederholung wird je Prüfungsteil eine Gebühr
von 60,– € für Mitglieder (70,– € GymCard/80,– € Gäste) erhoben.

 

Anmeldung C-Lizenz 

Anmeldung B-Lizenz

GroupFitness

Die Ausbildung zum/zur DTB-Trainer_in GroupFitness bereitet Sie auf den spannenden Traineralltag im Vereins- und Studiokursbereich vor. Lernen Sie, Kursformate wie BBP, Step, Fatburner, Bodystyling
u.m. zu unterrichten, die Dauerbrenner im Stundenplan sind, und sammeln Sie die Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Gruppe erfolgreich führen. Mit Ihrem Abschluss können Sie:
• Eigene Trainingsstunden planen und durchführen!
• Musik sicher einsetzen!
• Rechtzeitig ansagen und sicher korrigieren!
• Übungsvarianten anbieten!
• Teilnehmer_innen begeistern und motivieren!

Die einzelnen Bausteine der Group-Fitness Ausbildungen finden Sie hier.

Functional Training

Functional Training ist der Trend in der Fitness- und Vereinsszene. Hier stehen die Stabilisationsmuskeln im Vordergrund. Das Training macht riesigen Spaß und zeigt Ihnen Ihr Potenzial und Ihre Grenzen auf.
Der DTB-Functional Training Coach ist eine modulare Zertifikats-Ausbildung und setzt sich aus Basismodulen und Aufbaumodulen zusammen. Die Ausbildung befähigt Trainer_innen, in unterschiedlichen Bereichen des vielfältigen und umfangreichen Handlungsfeldes Functional Training tätig zu werden.
Dabei müssen mindestens drei der fünf Basismodule mit 15 LE (s. Schaubild) absolviert werden, wobei das Basismodul „Instructor Functional Training Basic“ für alle verpflichtend ist. Nach Absolvierung von 3 Basismodulen können die Aufbaumodule (8 LE) besucht werden.
Zur Erlangung des Zertifikats „Functional Training Coach (DTB)“ ist die Teilnahme an mindestens einem
Aufbaumodul Voraussetzung. Das Zertifikat „Functional Training Coach (DTB)“ ist unbegrenzt gültig und muss nicht verlängert werden. Um das erworbene Grundwissen jedoch zu festigen, zu
erweitern und zu aktualisieren, empfehlen wir die weiterführenden Functional Training-Fortbildungen.

Die einzelnen Bausteine der Functional Training Ausbildung finden Sie hier.

GeräteFitness

Der Bedarf an qualifizierten Trainer_innen für gesundheitsorientierte Fitness- und Vereinsstudios ist immer noch steigend. Die Ausbildung vermittelt die wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse des Kraft- und Ausdauertrainings an Geräten sowie zu Dehntechniken und den entsprechenden Vermittlungsmethoden. Die Ausbildung ist geeignet für alle Interessierten, die in einem Fitnessstudio arbeiten möchten. Sie bietet Übungsleiter_innen, Sportfachkräften, Gymnastiklehrer_innen, Physiotherapeut_innen und Trainer_innen die Möglichkeit, sich berufsspezifisch weiterzubilden.

Der modulare Aufbau der Ausbildung ermöglicht den Teilnehmer_innen eine individuelle Planung ihrer Qualifikation. Von Vorteil ist jedoch, die Ausbildungsmodule zusammenhängend zu planen.
Der begonnene gemeinsame Lernprozess und die Gruppendynamik wirken sich positiv auf die persönliche Motivation aus.
Das DTB-Trainer_in GeräteFitness-Zertifikat muss alle 2 Jahre mit einer
fachspezifischen Fortbildungsmaßnahme (von mindestens 15 Lerneinheiten)
verlängert werden.

Die einzelnen Bausteine der Geräte Fitness Ausbildung finden Sie hier.

PersonalTraining

Der Wunsch nach Wohlbefinden, Gesunderhaltung, Leistungsbereitschaft sowie nach Fitness und Vitalität bestimmt unsere Leistungsgesellschaft. Zum Erreichen dieser Ziele suchen immer mehr Menschen persönliche Unterstützung und Hilfe. Viele Studios und Vereine haben diesen Bedarf erkannt und bieten ihren Mitgliedern Personal Training an. Ein neues Berufsfeld ist entstanden,welches geprägt ist von der sportfachlichen Qualifikation und der sozialen Kompetenz des Trainers/der Trainerin.
Sich auf den Kunden einstellen, seine Bedürfnisse erkennen und ihn zu körperlicher Fitness und einem guten Wohlbefinden führen, das sind die Anforderungen an eine/n Personal Trainer_in.
Diese Ausbildung orientiert sich an den aktuellen Anforderungen des Fitnessmarktes und bereitet Sie auf ein spannendes, zukunftsorientiertes Berufsfeld vor.

Die modulare Ausbildung umfasst vier Ausbildungsstufen mit
einem Gesamtumfang von mindestens 320 LE:

Stufe 1: DTB-Trainer_in GroupFitness oder DTB-Trainer_in GeräteFitness (120 LE) oder Gleichwertiges

Stufe 2: bestehend aus vier Bausteinen (Jeweils 25 LE) :
- DTB-Kursleiter_in Ernährung und Bewegung
- DTB-Kursleiter_in Stressbewältigung (erst 2018 wieder)
  oder DTB-Kursleiter_in Entspannungstechniken
- DTB-Instructor Walking/Nordic-Walking
- DTB-Master-Trainer_in GeräteFitness oder GroupFitness oder DTB-Rückentrainer_in

Stufe 3: DTB-Trainer_in MedicalFitness (30 LE)

Stufe 4:
DTB-PersonalTrainer_in:
Modul A „Kommunikation und Coaching“ (25 LE)
Modul B „Das eigene Unternehmen“ (25 LE)
Modul C „Supervisionskurs“ (20 LE)