03.05.2017

Deutscher Leine Pokal in Hannover

Hamburger Nachwuchstalente zeigen tolle Leistungen

Am vergangenen Wochenende wurde in Hannover der Leine Pokal ausgetragen, bei dem insgesamt 270 Athleten teilnahmen.

Bei diesem Pokal war Hamburg hauptsächlich von jungen Nachwuchsturnern vertreten.
Die jüngste Turnerin, Melissa vom Bramfelder SV, zeigte mit ihren sieben Jahren super Übungen und erreichte den 2. Platz in ihrer Wettkampfklasse.

Die Schwestern Annelen, 10 Jahre und Madita, 13 Jahre gingen ebenfalls für den Bramfelder SV an den Start. Annelen behauptete sich in der Wettkampfklasse M7 gegen eine starke Konkurrenz und erturnte im Finale einen guten 5. Platz. Madita wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sowohl im Vorkampf, als auch im Finale die Höchstpunktzahl und gewann in ihrer Wettkampfklasse.
Obwohl Sara die erforderliche Pflichtübung erst vor Kurzem in ihr Trainingsprogramm aufnahm, konnte sie die Übungen gut umsetzen und verpasste nur knapp den Einzug ins Finale.
Die männliche Fraktion des Bramfelder SV vertrat Niklas in der Schülerklasse bis 14 Jahre. Seine Leistungen wurden mit dem 3. Platz belohnt.

Als zweiter Hamburger Verein nahm der TUS Ottensen am Leine Pokal teil.
Joscha Frahm turnte in der Altersgruppe bis einschließlich 15 Jahre und sicherte sich mit seiner erreichten Punktzahl den 3. Platz seiner Wettkampfsklasse. Gleichzeitig bedeutet dies für ihn die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Berlin.