28.09.2017

FIG-Prüfung erfolgreich absolviert

Petra Schulz erhält internationale Kampfrichterlizenz

Petra Schulz, Hamburgs Fachgebietsleiterin für das olympische Gerätturnen weiblich (OGW) , kann auch in Zukunft bei internationalen Turnwettkämpfen als Kampfrichterin eingesetzt werden.  Am 08./09.09.2017 nahm sie an einem entsprechenden Ausbildungslehrgang in Bergisch Gladbach teil und bestand die anschließende Prüfung mit einem sehr guten Ergebnis. Damit erhält sie erneut die internationale Lizenz, die außer ihr nur 21 weitere Kampfrichterinnen und Kampfrichter in Deutschland besitzen. Bereits 2013 hatte Petra diese Prüfung erfolgreich abgelegt, doch die Lizenz musste in diesem Jahr erneuert werden. Mit komplexen Inhalten und Anforderungen war es diesmal eine erneute Herausforderung, umso mehr freute sich Petra als der internationale Fachverband (FIG) ihr Anfang dieser Woche das positive Ergebnis sowie die Lizenzverlängerung zukommen ließ.

  • "Ich freue mich auch wirklich sehr, denn der Lehrgang und die Prüfung waren nicht einfach. Der Kurs wurde von der Präsidentin des Technischen Komitees der FIG, Donatella Sacchi, durchgeführt und war erstmals komplett auf Englisch einschließlich aller Prüfungsunterlagen."

VTF-Geschäftsführerin Gerlinde Reeker und Vorstandsvorsitzende Dörte Kuhn gratulierten herzlich zu dem hervorragenden Ergebnis. „Es ist großartig, auch weiterhin eine so hochqualifizierte Kampfrichterin in Hamburg zu haben“. Petra Schulz ist zugleich Beauftragte und Koordinatorin für Leistungssport und Kampfrichterwesen im VTF und wird ihr Wissen auch künftig bei Kampfrichterausbildungen im Landesverband weitergeben.