24.04.2017

1. Bundesliga in Hamburg am 22.04.2017

Das Team des Bramfelder SV holt mit 345,9 Punkten den Sieg im Bundesliga-Durchgang vor heimischer Kulisse. Die Einzel-Cup-Wertung gewinnt Nationalturner Daniel Schmidt mit 100,1 Punkten und beendet den Tag als bester Turner.

Am vergangenen Wochenende war der Bramfelder SV Gastgeber der Trampolin-Bundesliga. Als Gäste waren der TV Nöttingen aus Baden und der TV Eberstadt aus Darmstadt nach Hamburg gereist. Alle Teams waren gut aufgestellt und zeigten starke Übungen. Im ersten Durchgang behauptete sich der TV Eberstadt mit 0,3 Punkten Vorsprung gegenüber Hamburg und gewann die Pflichtübungen mit insgesamt 99,3 Punkten. Der TV Nöttingen erzielte 93,0 Punkte.

Im Kürdurchgang steigerte sich das Hamburger Team von Übung zu Übung, alle Athleten turnten im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Daniel Schmidt erzielte eine Wertung von 36,0 Punkten, so dass sich der Bramfelder SV mit insgesamt 126 Punkten an die Spitze setzte. Für den TV Eberstadt standen insgesamt 110 Punkte und für den TV Nöttingen 106 Punkte zu buche.

Im Finaldurchgang gab es eine spontane Umstellung der Reihenfolge innerhalb der Hamburger Mannschaft. Top-Turner Daniel Schmidt ging als erster an den Start und konnte seine Wertung aus der Kür sogar noch verbessern. Auch die anderen Bramfelder zeigten mannschaftsdienliche Leistungen. Als klar wurde, dass die erreichten Punkte den Gesamtsieg für Hamburg bedeuteten, erhielt der Jugendturner Maurice Maywald die Freigabe für seine neue Übung mit einer Schwierigkeit von 11,8 Punkten, die an diesem Tag ihre Premiere feiern konnte.

Endergebnis:

1.         Bramfelder SV mit 345,9 Punkten
2.         TV Eberstadt mit 336,3 Punkten
3.         TV Nöttingen mit  315,2 Pukten

Für den Bramfelder SV bedeutet dies momentan den 2. Platz in der Bundesliga-Tabelle hinter Bielefeld.