31.05.2017

In der Pfingstwoche sind wir im Turnfest-Fieber

Rund 600 Hamburger_innen sind dabei

552 Sportler, Trainer und Funktionäre aus 36 Hamburger Vereinen reisen für eine Woche zum Deutschen Turnfest nach Berlin, um an Wettkämpfen, Shows, Vorführungen und Mitmachaktionen teilzunehmen oder zuzuschauen. Der kurze Weg und viele Turnfest-Highlights locken darüber hinaus auch etliche Tagesgäste aus der Hansestadt zum weltweit größten Wettkampf- und Breitensportfest. Vom 3. bis 10. Juni werden über 80.000 Teilnehmende und Besucher und Besucherinnen aus Deutschland sowie 3.500 Gäste aus 11 Nationen die Sportmetropole in eine bunte und vielfältige Bewegungslandschaft verwandeln.

Auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel plant am Dienstag, 06. Juni 2017 einen Turnfest-Besuch. Bei der Stadiongala im Olympiastadion Berlin wird die Kanzlerin die Zuschauerinnen und Zuschauer begrüßen und bei der Ehrung des Turn-Team Deutschland sowie der Verabschiedung des Reck-Olympiasiegers Fabian Hambüchen dabei sein.

Die zahlreichenTeilnehmenden aus Hamburg starten in den Sportarten Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Rope-Skipping, Rhönradturnen, Dance- und Show, Trampolin und andere. Breiten- und Freizeitsporttreibende messen sich in den sogenannten Wahlwettkämpfen, in denen Disziplinen aus unterschiedlichen Turnsportbereichen absolviert werden. 

Zu den aussichtsreichen Startern aus Hamburg gehört der 18-jährige Daniel Chancenko von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft, der bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im olympischen Gerätturnen um eine vordere Platzierung in Berlin kämpfen wird. Auch im Deutschland-Cup ist Hamburg mit mehreren Gerätturnerinnen und -turnern in unterschiedlichen Altersklassen (AK) vertreten.

Die größte Gruppe aus der Hansestadt, mit über 50 Personen, wird das Einrad-Team aus dem SIB-Club sein, das bei Wettkämpfen und verschiedenen Vorführungen sein fantastisches Können unter Beweis stellen wird.

Die Hamburger Trampoliner sind mit den Vereinen Bramfelder SV und TUS Ottensen bei den Deutschen Meisterschaften und Pokalwettkämpfen vertreten. Unter ihnen ist auch der 20-fache Deutsche Meister und Mitglied des Bundeskaders Daniel Schmidt (26). Die insgesamt sechs Athletinnen und Athleten sind hoch motiviert und durch zusätzliche Lehrgänge und Trainingscamps gut vorbereitet für den Start auf deutscher Ebene. Olaf Schmidt, Trainer des SV Bramfeld ist selbst als Bundeskampfrichter an zwei Tagen im Einsatz. Für ihn ist es bereits seine 12. Teilnahme an einem Turnfest. Ob als aktiver Sportler, Betreuer, Funktionär, Trainer und nun als Kampfrichter - das Turnfest ist für den Vorstand des Verbandes für Turnen und Freizeit (im Bereich Leistungssport) immer etwas ganz Besonderes. In seiner Heimatstadt Hamburg war er 1994 selbst Organisator der Trampolinwettkämpfe.

Klein, aber fein ist die Ringtennis-Delegation aus Hamburg beim Deutschen Turnfest in Berlin: Der Trainer des HFK Hamburg Mario Müller (54) hat einen weitgereisten Mitstreiter an seiner Seite: Der südafrikanische Einzel-Meister Justin Kokott (36) will am Turnfest teilnehmen und besucht vorher seine alte Heimat Hamburg. Justin gehört in allen Disziplinen (Einzel, Doppel, Mixed) zum engen Favoritenkreis.

In der Rhythmischen Sportgymnastik sind von der SV Nettelnburg-Allermöhe Sofia Frank (JLK 13) und Michelle Schäfer (SLK 12) am Start. Ihre Trainerin Olga Golecko wünscht sich für beide, dass sie stabil durch den Wettkampf kommen und ihre Platzierung im Vergleich zum letzten Jahr verbessern können.

In den Rhönradwettbewerben geht Saskia Güntner (25) als eine der erfolgreichsten Athletinnen im Hamburger Verband für Turnen und Freizeit mit guten Ausgangschancen in die nationalen Meisterschaften. Aus ihrem Team der TSG Bergedorf und aus dem SV Eidelstedt kämpfen weitere Rhönradturnerinnen um vordere Platzierungen beim Turnfest.


Hamburger Länderabend

Gemeinsam feiern alle Hamburger am Pfingstmontag, 05. Juni 2017 ab 19 Uhr eine rauschende Party in den Messehallen. Erstmalig ist der Verband für Turnen und Freizeit (VTF) als Mit-Organisator des Länderabends und Gastgeber dabei. Gemeinsam mit 8 weiteren Landesturnverbänden werden die Hanseaten die Berliner Messehallen 9 und 8.1 bei Live Musik und angeheizt von einem bekannten Party-DJ zum Beben bringen.


Tageskarte für Kurzentschlossene

Um das Turnfest hautnah zu erleben, lohnt es sich auch, für einen Kurzbesuch aus Hamburg loszufahren. Die Tageskarte (Turnfest-LIVE Karte) ist noch buchbar. Mit dieser kann das Turnfest-Geschehen auf dem Messegelände Berlin besucht werden. Im Zentrum des Turnfests Berlin 2017 werden neben den Wettkämpfen und Deutschen Meisterschaften auch die Hallen des Kinder- und Jugendprogramms sowie der GYMWELT und der Turnfest-Akademie zu finden sein. Im Ticketpreis enthalten sind der Eintritt zur Turnfest-Messe, der Zugang zu allen nicht kartenpflichtigen Veranstaltungen sowie die Tageskarte für den Nahverkehr (Tarifbereich Berlin ABC). Der Verkauf erfolgt kurzfristig an den Tageskassen.

Weitere Informationen zum Turnfest unter: www.turnfest.de