Gerätturnen allgemein

Handstand, Rad und Felge

Gerätturnen fördert koordinative und konditionelle Fähigkeiten, aber auch Mut, Willensqualitäten wie Ehrgeiz und Selbstbeherrschung. Ziel ist es, mit viel Spaß Übungen nach vorgegebenen Kriterien (Technik und Haltung) auszuführen.  

Das Gerätturnen ist die Basissportart vieler Sportvereine im Deutschen Turner Bund (DTB) und auch zahlreicher Vereine in Hamburg. Geturnt wird in allen Alsterklassen (Wettkämpfe ab 8 Jahre). Im Junioren- und Seniorenbereich wird an folgenden Geräten geturnt: Boden, Pauschenpferd, Ringe, Barren und Reck (nur Herren), Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden (nur Frauen) sowie Minitrampolin, Pilz, Schaukelringe und Bank (nur Junioren und Senioren). 

Aktuelles

Erfolg beim Deutschland-Cup beim IDT in Berlin

Annika Heimer (HT 16) und Marieke Wagener (MTV Pattensen) erturnten nach hervorragenden Wettkampfleistungen Platz 3 und 4 in einem sehr starken Teilnehmerinnenfeld des Deutschland-Cups in der WK 16/17 beim Deutschen Turnfest in Berlin. Dabei verpasst Marieke aufgrund eines unglücklichen Fehlers beim Strecksalto am Boden - ihrem letzten Gerät - eine noch bessere Platzierung.

Ihre jüngeren Turnkolleginnen Alexandra Hinkel, Sharlene Duncan-Williams und Lisa Buhr (WK 12/13, alle MTV Pattensen) gingen ebenfalls im Deutschland-Cup an den Start. Alexandra konnte dabei die drittbeste Übung ihrer Altersklasse am Barren zeigen, im Gesamtklassement reichte es dann trotzdem nur zu Platz 16. Sharlene und Lisa landeten auf Platz 30 und 37.  

Christian Kruse (MTV Pattensen) , hatte sich in der W 18-29 mehr erhofft, doch ein Sturz am Schwebebalken führte dazu, dass sie ihre Bodenübung nicht vollständig zeigen konnte. Für sie blieb diesmal nur Platz 37.

Die Wettkampfstimmung und die Turnfestwoche war für alle Turnerinnnen ein tolles Erlebnis mit viel Spaß.

Jugend trainiert für Olympia - Landesentscheid Hamburg 2017

In diesem Jahr gab es ein starkes Teilnehmerfeld in der WK III der Mädchen.
Den Landesentscheid gewonnen hat das sehr gute Team des Gymnasiums Heidberg. Dieses Team wird Hamburg im Mai beim Bundesfinale in Berlin sicher würdig vertreten. Die Schülerinnen stehen in Konkurrenz zu den Sportgymnasien der neuen Bundesländer, jedoch können sie diese vermutlich ganz gut bestehen.
Wir sind gespannt auf die Plazierungen und wünschen viel Erfolg!

Ergebnisliste

Termine 2017

Juni

03.-08.06 - DSenM / Deutsche Mehrkampfmeisterschaften

18.06. - Runden-Auftakt-Wettkampf

September

24.09. - 2. Runden-Wettkampf

30.09./01.10 - Deutschland-Pokal der Senioren-Mannschaftswettkämpfe

Oktober

29.10. - Runden-End-Wettkampf

November

19.11. - Kari-C-Fortbildung

25./26.11. - Hanseatischer Gerätwahlwettkampf

Wettkampfergebnisse 2017

Hamb. Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften 2017 , 06./07.05.17

169 Wettkämpferinnen aus 18 Vereinen

06. und 07.05.2017 fanden im Sportzentrum Angerstraße in der großen Wettkampfhalle die Hamburger Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften der Leistungsklassen (LK) 1-4  statt. Das Feld der Teilnehmerinnen umfasste insgesamt 169 Wettkämpferinnen aus 18 Vereinen im Alter ab 9 Jahren. In der LK 1 und im Wettkampf um den Seniorenmannschafts-Pokal kämpften die Turnerinnen um die Qualifikation für die Teilnahme am Deutschlandpokal. Für die beiden Erstplatzierten besteht zusätzlich die Chance, bei der Deutschen Senioren Meisterschaft in Berlin im Rahmen des Deutschen Turnfestes dabei zu sein. Die erfahrenste Starterin war Susanne Klar (Jahrgang 1969) vom ETV, die den vierten Platz im Seniorenpokal belegte. Es gewann die 14 Jahre jüngere Maya Hiltmeyer vom ATSV. 
  
Unter großem Applaus und Anfeuerungsrufen zeigten alle Turnerinnen tolle Leistungen und nahmen bei der Siegerehrung glücklich ihre Urkunden und Glückwünsche von der VTF-Vorstandsvorsitzenden Dörte Kuhn entgegen.
 

 

 


Fotos 3-6: D. Schrader

11. Hamburger P-Cup 25./26. Februar

Sausewind 04. Februar 2017

Wettkampfergebnisse 2016

Landesliga 3. Runde und Gesamtwertung 2016

Hanseatischer Gerätwahlwettkampf

12. Halloween-Pokal, 30.10.2016

Deutschland-Pokal der Senioren 2016 mit zwei Hamburger Teams

Hamburg ging beim Deutschland-Pokal der Senioren in Dortmund am 15. Oktober 2016 mit jeweils einer Frauen- und einer Männermannschaft an den Start. Bei den Turnerinnen waren die Voraussetzungen in diesem Jahr nicht optimal. Zum einen traten sie in einem sehr starken Feld von 12 Teams an, zum anderen mussten sie aus gesundheitlichen Gründen auf zwei Mannschaftsmitglieder verzichten. So turnten sich die übrig gebliebenen vier VTF-Team-Starterinnen am Ende auf Platz 9. Ihre männlichen Kollegen vom Altonaer TSV waren regulär mit sechs Turnern aufgestellt und erreichten den 4. Platz.

Deutschland-Pokal Gerätturnen Senioren / Fünfkampf LK 2

Landesliga 2. Runde 2016

Hamburg Cup – 3. April 2016

P-Cup – 27./28. Februar 2016

Hamburger Meisterschaften

Kampfrichterwesen

Hier finden Sie die neuesten Informationen zu den Wertungsvorschriften im Turnen.

Kari-Infos des DTB