Alltagstauglichkeitstraining (ATT)

Als ausgebildete/r ATT-Trainer_in schlagen Sie eine Brücke zwischen dem Ist-Zustand und den Bewegungszielen Ihrer Teilnehmer_innen.

Im ersten Schritt erfolgt eine Bewegungsanalyse bezüglich der Lebensbereiche Beruf, Hobby oder Alltag. Im Abgleich mit den Fähigkeiten, die der Körper grundsätzlich besitzen sollte, wird deutlich, in welchen Bereichen der Mensch ausgleichend arbeiten sollte. Im zweiten Schritt lernen Sie, anhand von zehn festgelegten Bewegungsaufgaben eine qualifizierte Bewegungsanalyse durchzuführen, die Aufschluss darüber gibt, ob z.B. die Gelenke ihrer Funktion entsprechend beweglich sind. Durch ein Ganzkörperworkout können alle wichtigen Gelenke optimal trainiert werden. Auf der Grundlage biomechanischer Zusammenhänge werden physiologische Aspekte und anatomisches Wissen im Verlauf der Weiterbildung aufgearbeitet und erweitert. Ziel ist dabei ein ökonomisches, schmerzfreies Bewegungsverhalten für mehr Leistungsfähigkeit in Alltag und Sport. Am ersten Wochenende bekommen Sie in Form einer Einführungsfortbildung bereits einen umfassenden Einblick sowie konkrete Inhalte des ATT an die Hand. Wer das Zertifikat „ATT-Trainer_in“ erwerben möchte, kann während der anschließenden Termine die Schwerpunkte „Beine“, „Rumpf“ und „Schultergürtel“ kompakt belegen. Die Weiterbildung schließt mit einem Wissensnachweis ab. 

Ausbildungsübersicht