25.01.2018

Kampagne 100% - Null Kommerz startet durch

Vereinssport neu entdecken –  eine überzeugende Kombination aus modernen Sportangeboten und Gemeinwohlorientierung
 

Am 11 Januar 2018 starteten der Verband für Turnen und Freizeit (VTF) und 29 seiner Mitgliedsvereine eine breit angelegte Kampagne für den Vereinssport in Hamburg. Unter dem Motto „Entdecke Neues im Verein – 100 % SPORT – NULL KOMMERZ“  weisen sie auf die Modernität und Qualität von Vereinssportangeboten im Stadtteil hin.

Die Idee wurde auf einem Experten Workshop geboren. Der VTF hatte gemeinsam mit Vereinsvertretern die konzeptionelle Entwicklung und Durchführung einer Kampagne vereinbart, die mit geballter „Power“ Aufmerksamkeit schafft und die Bindung und Neugewinnung von Mitgliedern im organisierten, gemeinnützigen Sport fördert. „Unsere Kampagne lädt mit moderner Bildsprache und dynamischen Fotostrecken dazu ein, etwas “Neues“ - vielleicht das eine oder andere Unvermutete - zu entdecken, gleich um die Ecke, im Turn- und Sportverein des jeweiligen Stadtteils“, erläutert Gerlinde Reeker, Geschäftsführerin des VTF.

Die Kampagnen-Motive fokussieren zeitgemäße und angesagte Sportarten aus dem Fitness- und Gesundheitssport, die in der Verbandsverantwortlichkeit des VTF liegen. Yoga, Functional Fitness, Dance und viele andere Trends sind hochaktuell und werden in Sportvereinen durch hervorragend ausgebildete Trainerinnen und Trainer angeleitet. Der ergänzende Claim „100 % SPORT – NULL KOMMERZ“ stellt zusätzlich die Gemeinwohlorientierung der Vereine besonders heraus und unterstreicht ihr gesellschaftliches und soziales Engagement, wie Kinder- oder Inklusionssport, Leistungssport sowie Stadtteilprojekte, zum Beispiel Angebote für Flüchtlinge.

Mit Beginn des Jahres 2018 zeigen Verband und Vereine mit den trendigen Kampagnenmotiven Flagge. Ihnen steht in der Durchführung auch der Hamburger Sportbund zur Seite. Ein Großbanner am Haus des Sports zeigt ab Januar eindrucksvoll, wie attraktiv Vereinssport heute aussieht.

Bereits zwischen Weihnachten und Neujahr startete die Bewerbung von Maßnahmen und Angeboten in den Vereinen. Mit Plakaten, Flyern, Bannern, Anzeigen, Aufstellern und über Online-Medien machten die teilnehmenden Vereine auf ihre Aktionstage, die sie am 13./14. Januar 2018 durchführten, aufmerksam. Sie nutzten ihr regionales Netzwerk und warben im jeweiligen Einzugsgebiet ihres Vereins.

So wird es auch in weiteren Kampagnenaktivitäten weitergehen. Die Kampagne ist in den Vereinsumfeldern des Hamburger Stadtgebiets für viele tausend Menschen sichtbar . Der VTF kündigt alle Vereinsaktivitäten der Vereine über die Webplattform www.vereineHH.de an. Dort betreibt der VTF auch den Sportfinder, Hamburgs größtes Online-Sportprogramm im gemeinnützig organisierten Sport mit 7000 Sportangeboten.

Als weitere zentrale Maßnahme ist bereits seit dem 20. Dezember ein Schnellbus des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) im nördlichen, westlichen und östlichen Stadtgebiet auf wechselnden Touren mit einer Rundumgestaltung des Kampagnenmotivs unterwegs. Der Linienbus ist ein attraktiver „Hingucker“, um auf den Vereinssport aufmerksam zu machen.

Welche Leistungen und Angebote der Vereine hinter der Kampagne stehen, konnten die Menschen in Hamburg zunächst während der Aktionstage in ihrem Stadtteil am 13./14. Januar erfahren. Hier galt es, Sportangebote auszuprobieren, Wissenswertes zu erfahren und den modernen Verein zu erleben.
Weitere Aktionstage sind in Planung und werden in Kürze veröffentlicht.

Alle Infos dazu finden Sie auf www.vereinehh.de

Im Rahmen dessen boten mehrere Vereine das brandneue Europäische Fitness-Abzeichen an. Dieser funktionsorientierte Test mit niedrigschwelligen Übungen wendet sich an Sport-Einsteiger und Wiedereinsteiger. Das Ergebnis beschreibt den individuellen Fitnesszustand der teilnehmenden Person und liefert Anreize zu sportlicher Aktivität. Die Vereine beraten auf dieser Basis gezielt und empfehlen geeignete Angebote in ihrem Verein.

Sportstaatsrat Christoph Holstein sowie VTF-Vorsitzende und HSB-Vize-Präsidentin Dörte Kuhn haben diesen Test erfolgreich durchlaufen.

Bei vielen Vereinen wird der Europäische Fitness Test angeboten.

Weitere Kampagnenwellen zu den Themenschwerpunkten Dance, Yoga und Fitness sind in den Quartalen 2018 vorgesehen.

Die Kampagnen-Partnervereine:

Altrahlstedter MTV | Altonaer Turnverband | Bramfelder SV | Dockenhudener Turnerschaft | ETV | Farmsener TV | FTSV Komet Blankenese | GW Eimsbüttel | Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft | HT16 | Meiendorfer SV | Niendorfer TSV | Rissener SV | SC Poppenbüttel | SCALA | SC Vier- und Marschlande | St.Pauli TV | SV Eidelstedt | SV Nettelnburg-Allermöhe | TH Eilbeck | Turnerschaft Harburg v. 1865 e.V. | TSC Wellingsbüttel | TSG Bergedorf | TSV Reinbek | TSV Sasel | TSV Stellingen | TUS Berne | TV Lokstedt | Walddörfer SV