10.11.2021

Deutschland-Cup 2021 im Gerätturnen männlich und weiblich in Paderborn

Laura Brakmann von der KTG Lüneburger Heide belegt Platz 1

Bericht des MTV Pattensen vom 06.11.2021

Am 06./07.11.2021 siegte die 13- Jährige Laura Brakmann beim Deutschland-Cup 2021 in Paderborn, welcher in Verbindung mit dem Bundespokal der Landesturnverbände 2021 im Gerätturnen männlich und weiblich statt fand, beim Wettkampf des Doppeljahrgangs 14/15 mit starken 50,70 Punkten. Ihre Turnkollegin und Freundin Zoe Hiller belegte Platz 11.

 

Junges Team kehrt mit riesigem Erfolg zurück

Am Freitag Mittag brachen die zwei Landeskaderturnerinnen der KTG Lüneburger Heide, Laura Brakmann und Zoe Hiller, beide 13 Jahre und im Heimatverein MTV Pattensen, mit den jungen Trainerinnen Christina Kruse (22 J. und Annika Rücker (21 J.) sowie der Kampfrichterin Alexandra Hinkel (17 J.) zum Deutschland-Cup nach Paderborn auf. Die Landes-Qualifikation, die online durchgeführt wurde, hatten beide mit großem Vorsprung für sich entschieden. Für diesen Wettkampf war sogar Publikum zugelassen, aber die Turnerinnen entschieden „Wir fahren mit Anni und Christina“ und baten ihre Eltern zu Hause zu bleiben. So kam neben der Anspannung auf den großen Wettkampf auch der Spaß nicht zu kurz. Gemeinsam wurde Paderborn angeschaut, gemeinsam zu Abend gegessen und in einem schönen Hotel in Paderborn übernachtet, da der Wettkampf beider Altersklassen, AK 12/13 und 14/15, parallel schon um 8.00 Uhr losging.

 

Jedes Bundesland darf zu diesem Ereignis nur zwei Turnerinnen pro Doppeljahrgang entsenden, was schon die Teilnahme zu einem Erfolg macht. Hochkonzentriert gingen beide dann an ihre Geräte. „Wir sehen heute eine Yurtschenko“, tuschelten die Kampfrichter*innen als Laura sich am Sprung für den Wettkampf einsprang. Ein Yurtschenko ist eine Radwende auf das Sprungbrett. Dann geht es mit einem Flick-Flack rückwärts über den Sprungtisch, gefolgt von einem 1 ½ fachen Salto rückwärts. Diesen schwierigen Sprung zeigen nicht viele Turnerinnen in Deutschland und Laura brachte ihn souverän in gehockter Ausführung in den Stand. Auch ihre Barrenübung mit dem neu gelernten Unterschwung mit Salto vorwärts und ½ Schraube (C-Element) bekam die höchste Wertung des Wettkampfes. Ihre Balkenübung, gespickt mit C- und D-Elementen wie Freiem Rad, Freiem Schrittüberschlag, Salto und schwierigsten Sprüngen mit Drehungen, und ihre Bodenübung gelangen fehlerfrei und gewohnt elegant und so konnte Laura als dreizehnjährige (sie wird erst am 1. Dezember 14 Jahre alt) den Wettkampf des Doppeljahrgangs 14/15 mit starken 50,70 Punkten gewinnen.

 

Ihre Freundin und Turnkollegin Zoe Hiller turnte ebenfalls einen schönen Wettkampf mit einem neuen Sprung und der zweitbesten Stufenbarrenübung der Altersklasse 12/13 Jahre. Leider musste sie an ihrem Paradegerät, dem Schwebebalken, das Gerät verlassen und wurde so mit einer wunderschönen Bodenübung zum Abschluss gute 11. in einem starken Teilnehmerfeld von 28 Turnerinnen. Glücklich und fröhlich traf die Delegation am Samstag Abend wieder zu Hause ein.