14.01.2019

Großartiger Jahresstart mit dem Feuerwerk der Turnkunst

Zeit für Connected

Die Connected-Show zeigte eine neue Dimension der Verbindung: voller Überraschungen, gefühlvoll und atemberaubend zugleich. Trotz zahlloser Gegensätze war die Show reich gefüllt mit Harmonie.

Über 13.000 Besucher zweier Vorstellungen in der Barclaycard Arena wurden in eine Welt entführt, die vielseitiger, ungewöhnlicher und zugleich harmonischer nicht sein könnte. Gänsehautgefühl pur!

Diese Verbundenheit von "CONNECTED"haben sie alle gespürt – Turner, Artisten, Akrobaten, aber auch die Zuschauer und die Menschen, die hinter den Kulissen für eine gelungene Connected Tournee 2019 gesorgt haben. Europas erfolgreichste Turnshow hat insgesamt mit 34 Vorstellungen in 22 Spielorten in ganz Deutschland insgesamt 225.000 turnbegeisterten Menschen ein außergewöhnliches Gefühl der Zusammengehörigkeit und Verbundenheit vermittelt. Und das in einer Zeit, in der die Gesellschaft durch gravierende Veränderungen im Umgang miteinander und in der Akzeptanz fremder Kulturen in Deutschland vor großen Herausforderungen steht.

Die Show war so vielseitig, wie jedes einzelne Ensemblemitglied. Sie alle bestachen durch absolut hochkarätige Bewegungskunst, wandelbar und gespickt mit extravaganten Showelementen. Sei es Alexander Weibel Weibel, der seiner Geige auf dem Multischlappseil balancierend bezaubernde Töne entlockte, Poppin‘ Greg, der mit wenigen Worten sympathisch-komische Momente kreierte oder das Akrobatik-Duo Alex und Felice, die gegensätzliche Bewegungselemente auf vollkommen neuartige Weise miteinander zu einer gefühlvollen Liebesgeschichte kombinierten.

Mitreißende Sprung-Performance made in Hamburg

Den Auftakt in Hamburg machte ein lokaler Act bestehend aus den Vereinsgruppen des TC Wilhelmsburg , des SC Alstertal - Langenhorn und des TSV Sasel, die sich als "Up Up and away" zusammengefunden hatten. Sie zeigten eine mitreißende Sprung-Performance, die in ihrer kreativen Choreografie die Idee von „Connected“ in Form von Verknüpfung, Verbundenheit und Zusammenhalt in wirkungsvoller Weise präsentierte. Unter der Leitung ihrer Vereinstrainer Manfred Burbach, Petra Brannasch  und Andrea Gerhardt sowie gemeinsam mit der erfahrenen Choreographin Anita Traulsen entstand eine einzigartige „Flugshow“.  Ideenreich und energiegeladen verbanden die Sportlerinnen und Sportler der drei Vereine ihre Disziplinen, das Trampolinspringen und Rope Skipping zu einer Einheit.

Daniel Heimspiel unter erschwerten Bedingungen

Als Connected Ensemble-Mitglied dabei war auch Hamburgs Erfolgstrampolin-Turner Daniel Schmidt. Für ihn gab es erschwerte Bedingungen, ausgerechnet in seiner Heimatstadt. Sein Partner Tom Nowak, mit dem er die Show durch eine perfekte Inszenierung  des Synchronspringens bereits in 10 Tournee-Orten bereichert hatte, fiel verletzungsbedingt aus. Ein Ersatzpartner war kurz vor der ersten Hamburger Show erst eingetroffen, so dass eigentlich keine Zeit zu einem gemeinsamen Einspringen blieb. Nach Anlaufschwierigkeiten waren die beiden bereits in der Abendshow aufeinander abgestimmt und absolvierten einen eindrucksvollen Auftritt.

VTF- Neujahrsempfang – Zeit für „Connected“

Weniger im Rampenlicht, aber ein bedeutender Bestandteil der Feuerwerksveranstaltung für den VTF ist jedes Jahr der Neujahresempfang am Rande der Vorstellungen. Rund 350 Gäste rund um den Hamburger Vereinssport und –politik  waren der Einladung ins Skylight-Café in der Barclaycard Arena gefolgt. Di e beiden VTF-Geschäftsführerinnen Gerlinde Reeker und Dörte Kuhn begrüßten unter anderem Sportsenator Grote, VTF-Ethikbeauftragte Aydan Özoğuz, DTB-Generalssekretärin Michaela Röhrbein und die Leiterin des Landessportamtes Dr. Lydia Kleist.

Beim fachlichen Austausch in lockerer Atmosphäre blieb ausreichend Zeit, um "connected"  zu sein, bevor die Gäste die großartige Feuerwerks-Show "von oben" verfolgten.

OPUS 2020

Nach der tollen Resonanz auch in 2019 lohnt es sich vorauszuschauen. Bereits jetzt steht das Motto der nächsten Tournee fest: OPUS wartet auf Sie!

Tickets (zwischen 12 und 42 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr) online platzgenau buchen unter www.feuerwerkderturnkunst.de - oder beim VTF unter 040 – 41 908 -273