24.01.2023

Digitale Inklusionswoche der Regionalliga Inklusion - 20.-25. März 2023

“Barrieren verstehen – Barrieren abbauen”

Das ist das Thema der diesjährigen Inklusionswoche, die vom 20. bis 25. März 2023 stattfindet. In digitalen Workshops und Fachvorträgen werden Expert*innen aus ganz Deutschland Fachwissen, (spielerische) Praxisideen und neue Denkimpulse weitergeben. Das Ziel der Inklusionswoche ist es, die Teilnehmenden nachhaltig für das Thema Inklusion im Kinderturnen zu sensibilisieren. 

Inklusion in die Turnfamilie zu tragen und die praktische Umsetzung zu ermöglichen, ist das Ziel der Regionalliga Inklusion. Hierfür sollen nachhaltig Netzwerke geschaffen werden. Interessierte sollen informiert und motiviert und Übungsleiter*innen im Umgang qualifiziert werden. Diese Ziele stehen auch in dieser Inklusionswoche im Fokus. Die Veranstaltung richtet sich an Übungsleiter*innen, Erzieher*innen, Lehrer*innen, Eltern und Kinder, Funktionäre und Träger von Vereinen, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen und alle interessierten Menschen mit und ohne Behinderung. 

In 90-minütigen Online-Workshops werden Themen wie Sport mit Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen, z.B. Autismus, ADHS oder neuromuskuläre Erkrankungen vermittelt. Digitale Barrierefreiheit, Leichte Sprache, Netzwerkarbeit, Interkulturelle Sensibilisierung oder Best-Practice Beispiele finden sich als Veranstaltungen im diesjährigen Programm wieder. Thematisch ist das Programm sehr breit aufgestellt, wodurch sich für jede*n etwas Spannendes und Neues zum Lernen finden lässt. Die Referent*innen kommen aus der Kinder-Reha Köln, der Deutschen Turnerjugend oder von Special Olympics Deutschland und bringen so verschiedene Perspektiven auf das Thema Inklusion mit. Durch Mitmachangebote, wie “Goalball” oder “Augen auf und tanzen” und wertvolle Anleitungen zum Nachmachen kommt auch die praktische Umsetzung in der Inklusionswoche nicht zu kurz. Es wird Zeit geben für Erfahrungsaustausch und Diskussionen. Zur Teilnahme an der Veranstaltung wird ein einmaliges Veranstaltungsticket für 15 Euro erworben, dass zur Teilnahme an allen Workshops berechtigt. Jeder Workshop kann zur Lizenzverlängerung von Übungsleiter*innen genutzt werden. Die genauen Voraussetzungen können beim VTF erfragt werden.