10.11.2019

Ein starkes Team:

Mit dem VTF und Herz InForm zur begehrten Reha-Anerkennung!

Wieder einmal kann der VTF mit einer exklusiven Ausbildungsmöglichkeit punkten, der Übungsleiter*in-B-Lizenz „Sport in der Rehabilitation“ (3. Lizenzstufe). Die Kooperation mit Herz InForm macht dieses Angebot besonders stark: Herz InForm kann nicht nur – wie bisher vor allem bekannt – Herzgruppen anerkennen, sondern auch Reha-Gruppen mit anderen Schwerpunkten bzw. Indikationen wie z. B. Diabetes, Wirbelsäulenerkrankungen, Krebsnachsorge und mehr! Die Grundlage dafür bildet eine Rahmenvereinbarung mit den gesetzlichen Krankenkassen.

Der Vorteil: Wer beim VTF seine Lizenz macht oder bereits lizensiert ist, kann seine Vereinsgruppe kostengünstig und unkompliziert offiziell melden und anerkennen lassen. Direkter kann der Weg kaum sein!

Welche Voraussetzungen benötigen Sie als Übungsleiter*in?

Nach dem Absolvieren der B-Lizenz „Sport in der Prävention Ganzheitliches Gesundheitstraining“ (2. Stufe/80 LE) können Sie direkt in die 3. Stufe einsteigen und einen Schwerpunkt wählen (Profil Inneres oder Profil Orthopädie), dessen Einzelmodule sich weiter unterteilen (hier am besten Link eingeben zu Ausbildungsorganigramm). Wer eine ältere B-Lizenz (60 LE/ Profil Herz-Kreislauftraining oder Profil Haltung & Bewegung) hat, kann über den „DTB-Medical-Fitness-Trainer*in zur Reha-Ausbildung gelangen.

Was ist eine Rehasport-Gruppe?

Rehasport-Gruppen richten sich an Menschen mit einer chronischen Erkrankung und bieten eine ambulante Rehabilitation am Wohnort. Ein/e lizensierte/r Übungsleiter*in für ambulante Rehasport-Gruppen oder ein/e Physiotherapeut*n gestaltet die Übungsstunde, weist die Teilnehmer*innen kompetent an und vermittelt Wissen und Informationen. Die Patient*innen erlernen in einer Rehasport-Gruppe die Einschätzung ihrer eigenen körperlichen Belastbarkeit, die Vermeidung von Risikofaktoren und eine bessere Bewältigung ihrer persönlichen Einschränkung durch die chronische Krankheit. Das Ziel der Teilnahme an einer Rehasport-Gruppe ist ein nachhaltiger Rehabilitationserfolg durch Lebensstiländerung und krankheitsadäquates, gesundheitsbewusstes Verhalten. Natürlich kommen dabei Spaß und Freude im Gruppenverbund auch nicht zu kurz!

Herz InForm ...

... wurde vor fast 50 Jahren von Ärzten gegründet und ist bis heute eine von Medizinern geleitete Fachgesellschaft mit dem Aufgabengebiet der Vorbeugung und ambulanten Nachsorge von chronischen Erkrankungen, speziell Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Fokus steht grundsätzlich das Wohl der Patienten, denn Ziel ist es, die Lebenssituation der betroffenen Patienten zu verbessern, Hilfestellungen und Anlaufstellen zu bieten. Die von Herz InForm betreuten Rehasport-Gruppen sind dabei ein wesentlicher Bestandteil. Diese bieten Hilfe zur Selbsthilfe, in denen die „Mündigkeit“ des einzelnen Patienten geweckt und gestärkt werden soll, damit er als „Fachmann seiner Krankheit“ kompetent Selbstverantwortung übernehmen kann. Herz InForm sichert dabei u. a. ab, dass die von den Kostenträgern geforderte Qualität der Angebote der Rehasport-Gruppen einwandfrei ist und unterstützen die Gruppen organisatorisch sowie strukturell. Die therapeutischen Inhalte fokussieren sich nicht ausschließlich auf den Herzsport, sondern umfassen unterschiedlichste Indikationen, die im Eingang bereits genannt wurden.
Die Anerkennung einer Rehasport-Gruppe kann auch über den Behinderten- und Reha-Sportverband erfolgen.


Noch Fragen? Wir helfen gern:

  • Information zur Reha-Ausbildung bei der Gym-Akademie des VTF-Hamburg unter www.gym-akademie.de und Tel. 040/41908-236 oder -233 (VTF-Hamburg)
  • Informationen zur Anerkennung von Rehasport-Gruppen gibt Herz InForm unter Tel. 040/22802364, Ansprechpartnerin ist Sabrina Bittkau (Geschäftsführerin Herz InForm und Dozentin für den VTF, bittkau@herzinform.de)


Unser nächster Termin

20/1002 Übungsleiter*in B "Sport in der Rehabilitation“ – Profil „Sport bei Osteoporose“ - 40 LE, 08.-09.02.2020 und 21.-22.03.2020