Deutsche Meisterschaften Trampolin

Spitzensportveranstaltung

Wann: 29./30. September 2018
Wo: Sporthalle Margaretha Rothe-Gymnasium, Langenfort 5, 22307 Hamburg-Barmbek

Samstag, 29. September 2018 - Deutsche Einzelmeisterschaften
Sonntag, 30. September 2018 - Deutschland-Cup

Ergebnisse

Daniel Schmidt sprang in „seiner Halle“ bei der Trampolin-DM auf Platz 4

Finaleinzug für 16-Jährigen Joscha Frahm

Hauchdünn ging es zu im Finale der vier besten Trampoliner bei den Deutschen Meisterschaften am Samstag, den 29.09.2018 in Hamburg. Nach einer umjubelten Kür mit einem deutlich gesteigerten Schwierigkeitsgrad zum Vorkampf blieb der Hamburger Trampolinturner Daniel Schmidt vom Bramfelder SV von 1945 e.V. nur Platz 4. Vor vollen Rängen in „seiner“ Trainingshalle, der Margaretha-Rothe-Sporthalle, eröffnete der 22-fache Deutsche Meister den Finaldurchgang der Altersklasse 17 + und legte eine Wertung von 57,190 Punkten vor. Doch seine Konkurrenten zeigte ebenfalls ihre Übungen mit Höchstschwierigkeiten und erturnten sich mit nur knappem Vorsprung die Plätze auf dem Podest. Schmidt konnte nach dem Wettkampf trotzdem strahlen, denn er selbst hatte mit seinem Vereinsteam aus über 40 freiwilligen Helfern sowie dem Ausrichter, dem Verband für Turnen und Freizeit, diese Deutschen Meisterschaften zu einer gelungenen Spitzensportveranstaltung in Hamburg gemacht.

Neuer Deutscher Meister im Trampolinturnen wurde Matthias Pfleiderer (TV 1860 Immenstadt). Platz zwei ging an Fabian Vogel (57,60 Punkte), der im entscheidenden Finaldurchgang mit einem hauchdünnen Vorsprung noch vor seinem Teamkollegen, dem Titelverteidiger Kyrylo Sonn (57,570 Punkte, beide MTV Bad Kreuznach) lag.

Bei den Damen (Wettkampfklasse 17 +) konnte aufgrund der Meldungen von nur zwei Teilnehmerinnen keine „Meisterschaft“ ausgetragen werden. Silva Müller (MTV Bad Kreuznach 1877, 50,475 Punkte) gewann vor der Olympiateilnehmerin 2016 Leonie Adam (MTV Stuttgart, 28,065 Punkte), die ihre Finalkür nach einem Fehler nicht zu Ende turnen konnte.

 Einen großen Erfolg konnte der Hamburger Joscha Frahm (Bramfelder SV) mit dem Einzug ins Finale in der Wettkampfklasse 15-16 Jahre verbuchen. Als siebter war er nach einer sehr guten Pflicht und Kürleistung in die Endrunde gekommen. Mit vollem Risiko erhöhte er den Schwierigkeitsgrad seiner Kür, wurde jedoch nicht belohnt. Nach nur wenigen Sprüngen geriet er zu weit an den Rand des Sprungtuchs und landeten auf der Umrandung. Dennoch war Trainer Olaf Schmidt hochzufrieden. Frahm (16 Jahre) wechselte erst Ende 2017 vom TUS-Ottensen zum Bramfelder SV, um täglich trainieren zu können. Seitdem hatte sich seine Technik und Sprunghöhe deutlich verbessert.

Maurice Maywald (17 Jahre, ebenfalls Bramfelder SV) startete in einem sehr starken Feld der 17-21-Jährigen. Er musste aufgrund eines Fehlers bereits im Vorkampf seine Kür vor dem letzten Sprung abbrechen und konnte damit nicht mehr auf die Finalteilnahme hoffen.

Zwei Titel für Hamburg im Deutschland Cup

Erfolge für Niklas Münster und Stefanie Aussum, Platz zwei für Melissa Ostrowski

Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften traten 9 weiterer Bramfelderinnen und Bramfelder beim Deutschland Cup an. An diesem Wettkampf nehmen die Athletinnen und Athleten teil, die vorab nicht die erforderliche Qualifkation für die Deutschen Meisterschaften erreicht haben.

Die Erfolge des letzten Jahres des Bramfelder SV beim Deutschen Turnfest in Hamburger setzen sich auch beim Wettkampf in ihrer Heimathalle fort. Stefanie Aussum gewann in der Wettkampfklasse 19 +, Niklas Münster konnte sich in der Klasse der 15/16-Jährigen durchsetzen. Eine großartige Leistung zeigte die junge Melissa Ostrowski (W9/10), die sich in einem großen Feld von 22 Teilnehmerinnen den zweiten Platz erturnte.

Weitere Ergebnisse:

W    19+: 5. Platz Antonia Quindel / 9. Platz Mona Mühlhäuser
W 15/16: 15 Platz Inken Sickmöller
W 13/14: 5. Platz Maditha Spröth / 11. Platz Sara Rebekka Keller
W 11/12: 8. Platz Annelen Spröth

Erstmals seit 2007 kämpfen am 29. und 30. September 2018 Deutschlands beste Trampolinturnerinnen und -turner wieder in Hamburg um die Deutschen Meistertitel.

In der Sporthalle des Margaretha Rothe-Gymnasiums turnen am 29. und 30. September 2018 Deutschlands beste Trampolinturnerinnen und -turner um die Deutschen Meistertitel. Nach der Turn-DM 2016 ist der Verband für Turnen und Freizeit (VTF) erneut Ausrichter nationaler Titelkämpfe in einer olympischen Turndisziplin. Am Samstag stehen die Deutschen Meisterschaften an, bei denen noch die letzte Chance besteht, sich für das deutsche Aufgebot der WM in St. Petersburg zu qualifizieren. Die aussichtsreichsten Hamburger Sportler sind der 22-fache Deutsche Meister Daniel Schmidt (27 Jahre) bei den Männern sowie bei den Junioren die Talente Joscha Frahm (16 Jahre) und Maurice Maywald (17 Jahre) – alle Bramfelder SV.

Am Sonntag wird in Hamburg auch der Deutschland-Cup ausgetragen. Dies ist der höchste Wettkampf auf Bundesebene, an dem die Athletinnen und Athleten teilnehmen können, die sich nicht für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. In diesen Durchgängen sind weitere neun Team-Mitglieder des Bramfelder SV am Start.

Tickets + Preise

Karten für die Veranstaltung sind an der Tageskasse erhältlich:

Einzelkarten, Samstag oder Sonntag
Erwachsene: 10,- Euro
Kinder bis 14 J.: 7,- Euro

Kombikarte, Samstag und Sonntag
Erwachsene: 13,- Euro
Kinder bis 14 J.: 9,- Euro

Elite des deutschen Trampolinturnens am Start

Jedes Kind weiß es und erwachsene Personen erinnern sich gut daran: Das Trampolin ist ein ganz besonderes Turngerät, das allen uneingeschränkt großen Spaß macht. Das geht vom einfachen „Hopser“ bis hin zu Mehrfachsalti und Schrauben-Drehungen in unterschiedlichsten Kombinationen.

Wie das Trampolinspringen in Perfektion aussieht, zeigen Deutschlands Spezialist_innen an diesem Gerät im September 2018 in Hamburg. In der Sporthalle des Margaretha-Rothe-Gymnasium in HH-Barmbek treten alle Alterklassen ab 12 Jahren zu den nationalen Titelkämpfen im Einzelspringen an.

Hamburgs Trampoliner mitten drin!

Das Trampolinturnen ist die erfolgreichste Disziplin im Hamburger Turnsport. Vor allem durch die Athletinnen und Athleten des Bramfelder SV werden jedes Jahr viele Meistertitel und Top-Platzierungen in die Hansestadt geholt. Nationalmannschaftsmitglied Daniel Schmidt erreichte 2017 im Doppelmini-Trampolin sogar Platz 5 bei der Weltmeisterschaft in Sofia.

Und das Hamburger Publikum kann einiges Erwarten - gab es bei der DM im letzten Jahr doch eine großartige Bilanz des Hamburger Trampolin-Teams: darunter auch der Medaillengewinn zweier großartiger Talente im Jugendbereich, des 15-jährigen Joscha Frahm vom TuS Ottensen und des 16-jährigen Maurice Maywald aus Bramfeld.

Seien sie dabei!

Zuletzt wurden die Trampoliner in Hamburg im Rahmen des  Deutschen Turnfestes 1996 als Highlight gefeiert. Freuen Sie sich darauf, die Besten der Besten mit ihren Übungen voller Höchstschwierigkeiten hautnah zu erleben.

Ticketkauf ab sofort