Neugrabener Event

Treff und Erfahrungsaustausch für Trainer_innen 50+/ Seniorensport/ Sport mit Älteren

Datum: 1. September 2019 | 10 – 17 Uhr
Ort: Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft | Cuxhavener Straße 253 | 21149 Hamburg
(S3 Neuwiedental)

Lachen, Bewegen, Spüren

 Auch dieses Jahr veranstalten die Mitarbeiterinnen des Fachausschusses „Turnen der Älteren“ den Treff für Trainer*innen, die Bewegungserlebnisse für ältere Erwachsene im Verein und anderen Institutionen  anbieten.

Das 8. Neugrabener Event steht unter dem Motto „Bewegen und Spüren“ und bietet für Bewegungsexpert*innen des Seniorensports neue Inspirationen sowie die Gelegenheit des Erfahrungsaustausches. Die Workshops des Events beinhalten viele neue Anregungen für eine abwechslungsreiche und interessante Anwendung und Umsetzung in den spezifischen Vereinsangeboten.

Programm

  • 10.00 - Ankunft
    10.20 - Beginn der Wanderung
    12.00 - Mittagspause
    13.00 - Beckenboden (Meike)
    13.45 - Ball, Reifen – 1. Gruppe (Astrid, Uta)
    14.30 - Kaffeepause*
    15.00 - Ball, Reifen – 2. Gruppe (Astrid, Uta)
    15.45 - Kleine Pause
    16.00 - Tanz „all together“ (Kreis- und Stuhltanz)


Die Teilnahmegebühren zum Neugrabener Event 2019 betragen für Mitglieder der HNT Euro 10,-/Gäste Euro 12,- und werden vor Ort bezahlt.

*Die Gruppen Mixed Generation der HNT bereiten einen kleinen Imbiss sowie das Kuchenbuffet vor. Kostengünstig und lecker!

Anmeldung

Das Anmeldeformular (im Info-Flyer -rechts) ausfüllen und bis zum 26.08.2018 schicken an:
per Post:
Verband für Turnen und Freizeit
Lehrreferat
Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg

per Fax oder E-Mail:
Fax: 040 / 419 08-202
E-Mail: lehre@vtf-hamburg.de

Die Teilnahme am Neugrabener Event wird mit 4 LE als Fortbildung anerkannt.

Das Neugrabener Event 2018

Lachen - Bewegen - Kreativ sein

 

Am 02.09.2018 fand das Neugrabener Event zum achten Mal statt. Wie jedes Jahr waren alle begeistert und viele kündigten bereits an nächstes Mal auch wieder dabei zu sein. Viele kannten sich schon aus den vorherigen Jahren und kamen gleich ins Gespräch. Die unterschiedlichen Spiele und Ideen fanden großen  Anklang. Es wurde viel gelacht, gesungen und sich bewegt. Am Ende des Tages war alle Teilnehmer*innen erschöpft aber sehr glücklich!