Verbandsforum

Ethikbeauftragte Aydan Özoğuz setzt sich für respektvollen Umgang in den Vereinen ein

Beim zweiten Verbandsforum des VTF, das als direktes Gremium zur Teilhabe der Vereine an den Arbeitsinhalten des VTF 2018 ins Leben gerufen wurde, herrschte unter den (leider wenigen) Teilnehmenden sehr positives und engagiertes Interesse.

Hauptthema war der VTF- Ethikcode sowie die Prävention sexualisierter Gewalt.

VTF-Ethikbeauftragte Aydan Özoğuz stellte das Konzept Good Governance vor und zeigte auf, in welchen Bereichen sie den Vereinen konkrete Unterstützung im Umgang mit den Richtlinien des Konzepts anbietet. Seitens der Teilnehmenden wurde dankbar und lobend angemerkt, dass der VTF sich als einer der ersten Verbände das Thema Ethik und Good Governance aktiv annimmt.
Fast alle konnten von einer spürbar „zunehmenden  Verrohung“ berichten, insbesondere von Mitgliedern gegenüber Funktionsträgern im Verein, aber auch im Wettkampfsport zwischen Trainer*innen und Eltern gegnerischer Vereine. Von vielen gewünscht war ein konkretisierter Leitfaden/eine Handreichung für einen respektvollen Umgang untereinander, eine VTF-Vorlage für das Verhalten im Verein(sgebäude) und bei Wettkämpfen und zusätzlich eine Fortbildung zum „gelassenen Umgang mit „schwierigen“ Mitgliedern/Eltern“

Das engagierte Auftreten von Aydan Özoğuz wurde mit Applaus gewürdigt und ihr Angebot, Vereine vor Ort zu besuchen dankend begrüßt. Ein erster Termin ist bereits vereinbart. Außerdem beteiligt sie sich gerne an der Formulierung einer Handreichung und ggf. eines konkretisierten Ethik-Codes, der sich momentan an den Vorgaben des DTB orientiert.

Das von Ruth Arens, Vertrauensperson VTF, vorgetragene Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“  wurde von allen als sehr wichtig angesehen. Einige konnten aus der Vereins-Praxis berichten, wie die Präventionsarbeit wirkt.  Auch hier konnte ein erster Beratungstermin für eines der VTF-Fachgebiete vereinbart werden.

Regen Austausch gab es schließlich beim World-Café, bei dem es weitere Infos und News des VTF aus den Bereichen GymWelt sowie dem  Kinder- und Jugendturnen gab.
Pünktlich um 20.00 Uhr konnten alle Teilnehmenden - beschenkt mit Anregungen und Infos - den Heimweg antreten.