Gymnastik / Tanz / Dance & Show

Für jede und jeden was dabei


Tanz, Dance und Show

Als Bewegungsangebot oder Gesundheitssport ist Tanzen heute so aktuell wie nie zuvor. Zahlreiche Hamburger Vereine haben das längst erkannt und bieten ein vielseitiges Tanzangebot an. Im VTF-Fachgebiet " wird in diesen Bereichen getanzt:

Gymnastik und Tanz, DTB Dance, Kindertanz, Hip Hop, Street Dance, Videoclip-Dance, Kinderballett, orientalischer Tanz, tänzerische Frühererziehung, Musical Dance, Jazztanz, Showbereich, Rendezvous der Vereinsgruppen, Aerobic, Deutsches Gymnastikabzeichen, Kampfrichterwesen Tanz

Aktuelle Tanztrends und klassische Angebote findest du auch im Verein in deinem Stadtteil! Schau doch mal vorbei!

Gymnastik (P- und K-Übungen)

Zu diesem Fachgebiet gehört zusätzlich der breitensportorientierte Bereich der Gymnastik. hinzu.  Er stellt das Bindeglied zur Wettkampfklasse der Rhythmischen Sportgymnastik dar. Diese Gymnastik wird in Form von P(= Pflicht)-Übungen sowie als K(= Kür)-Übungen angeboten. (Infos vom DTB)


Termine

September

22.09.2018 - HTBU – Hamburger Bestenkämpfe

November

10.11.2018 - WSV

Dezember

01.12.2018 - HTBU

 

 

 

2019

April - in Planung neuer Freundschaftswettkampf- Ausrichtung HSV BU 

07.–13.07.2019 - 16. Welt-Gymnaestrada in Dornbirn

 

Aktuelles

Landesmeisterschaften TGW - TGM - SGW

Vielseitiger Gruppenwahlwettkampf der DTJ - 9.6.2018 in Hamburg

Eine Gruppe (6-12 Personen) stellt sich aus acht verschiedenen Disziplinen ihren Wettkampf zusammen. Abhängig vor der Wettkampfklasse wählt sie drei oder vier Disziplinen:

  • Gruppenturnen am Boden mit oder ohne Kasten 
  • Gruppentanz
  • Gruppengymnastik mit dem Handgerät
  • Singen in der Gruppe
  • Medizinballwurf
  • Orientierungslauf
  • Laufstaffel
  • Schwimmstaffel

Der Kreativität ist bei diesem Wettkampf keine Grenzen gesetzt. Die Gruppen sehenswerte Leistungen in den einzelnen Disziplinen.

Mehr Infos zu TGW/ TGM

Landesmeisterschaften DTB-Dance/Nordcup/Rendezvous

Am Sonntag, den 3. Juni starteten 8 Hamburger Tanz- bzw. Gymnastikgruppen bei den Landesmeisterschaften DTB-Dance und Nordcup sowie beim Rendezvous der Besten in Neumünster.

Aufgrund der hohen Attraktivität der Choreographien sowie des guten Leistungsniveaus der Tänzerinnen und Gymnastinnen war der Wettkampf wie gewohnt sehr gut besucht. Über 200 Zuschauer verfolgten am Vormittag die Landesqualifikation im DTB Dance der Hamburger und Schleswig-Holsteinischen Gruppen - zusätzlich im Programm waren auch die P (Pflicht) Übungen Synchron, die von vier Pärchen aus Schleswig-Holstein geturnt wurden.

Ganz neu im Programm am Vormittag waren die Klein Gruppen (3-6 Personen). Hier war Hamburg mit zwei Gruppen der WG TH Eilbeck / SC Poppenbüttel vertreten. Die Gymnastinnen – normalerweise in der K Gymnastik erprobt - wollten mal etwas anderes ausprobieren. Vor diesem Hintergrund hatten sie großen Spaß an der Veranstaltung.

Am Nachmittag war das Programm gespickt mit DTB Dance dem Nord-Cup, an dem alle acht Gruppen des Vormittages noch einmal teilnahmen, Gymnastik + Tanz mit 3 Teams und dem Rendezvous mit sieben Mannschaften. Ein buntes Programm, was von über 400 Zuschauern verfolgt wurde.

Hamburger Ergebnisse

Tolle Erfolge für Hamburger Gymnastinnen beim Regio-Cup Nordwest 2018

Die Hamburger Gymnastinnen des Walddörfer SV und des SV Grün-Weiß Eimsbüttel starteten am 5. Mai 2018 in der K8 - K10 beim Regiocup Nordwest im Sportzentrum Angerstraße . Insgesamt 3 erste und zweite Plätze sowie 2 dritte Plätze war die Erfolgsbilanz aus Hamburger Sicht.

K8:
1. Platz: Anna Forchner, Walddörfer SV
2. Platz: Luna Pagnossin, Walddörfer SV
3. Platz: Anastasio Gätgens, SV Grün-Weiss Eimsbüttel

K9
1. Platz: Anastasia Schulkin, SV Grün-Weiss Eimsbüttel
2. Platz: Helena Kronefeld, Walddörfer SV
3. Platz: Celine Bombien, Walddörfer SV

K10
1. Platz: Widijana Sutardi, Walddörfer SV
2. Platz: Alicia Ladwig, Walddörfer SV

Hamburger Meisterschaften 2018

Gymnastik K-Übungen Einzel und Gruppe

Am 24. Februar 2018 kämpften die Gymnastinnen um die Hamburger Meisterinnen-Titel. Insgesamt konnten sich 16 Gymnastinnen mit ihren K-Übungen im Einzel sowie zwei Gruppen des Walddörfer SV für einen Start beim Regio-Cup am 5. Mai in Hamburg qualifizieren.

K8
Luna Pagnossin, Walddörfer SV - Hamburg
Anna Forchner, Walddörfer SV - Hamburg
Anastasia Gätgens, SV Grün-Weiß Eimsbüttel
Paulina Heitmann, Walddörfer SV - Hamburg
Melissenta Alberti, Walddörfer SV - Hamburg
Anna-Emily Gasimova, SV Grün-Weiß Eimsbüttel

K9
Anastasia Schulkin, SV Grün-Weiß Eimsbüttel
Helena Kronefeld, Walddörfer SV - Hamburg
Maren Stoll, Walddörfer SV - Hamburg
Celine Bombien, Walddörfer SV - Hamburg
Sophie Jung, Walddörfer SV - Hamburg
Susan Penquit, Walddörfer SV - Hamburg
Florentine Heeren, SV Grün-Weiß Eimsbüttel

K10
Widijana Sutardi, Walddörfer SV - Hamburg
Alicia Ladwig, Walddörfer SV - Hamburg
Inna Helmel, Walddörfer SV - Hamburg

Wettkampfergebnisse 2017

Bestenkämpfe K4 bis K7 & Pokal K8-10 und Gruppen

Die Hamburger Bestenkämpfe wurden am 8.10.2017 im Rahmen der Wettkämpfe des Fachgebietes GYM, Tanz, RSG Breitensport, Vorführungen ausgetragen. Gezeigt werden die K-Übungen aus der RSG Breitensport oder Rhythmische Gymnastik K-Übungen genannt.

Insgesamt 66 Gymnastinnen gingen in folgenden Wettkampfklassen an den Start

K 4 – 6 Jahre und jünger / K 5 – 7 bis 8 jährige /K 6 – 9 bis 10 jährige / K 7 – 11 bis 12 jährige / K 8 – 12 – 14 jährige / K 9 -  15 – 17 jahrige / K 10 – 18+

Seit längerer Zeit war mal wieder die WG TH Eilbeck / SC Poppenbüttel als Ausrichter an der Reihe. Victoria Pohlmann und ihr Team haben sich sehr viel Mühe gegeben, damit die Wettkämpfe in einem schönen Rahmen durchgeführt werden konnten. In einer ganz neuen Halle, die vom Ausrichter entsprechend dekoriert wurde, fühlten sich die Teilnehmerinnen, Trainerinnen, Kampfrichterinnen, Helfer- und Helferinnen sehr wohl . Genug Raum war auch für die Zuschauer vorhanden. Aufgestellte Stühle sorgten für Platz von ca. 200 Zuschauern, die auch teilweise voll besetzt waren. Insgesamt war es ein langer Tag von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr, aber in einer Wohlfühlatmosphäre.  

Ganz besonders zu erwähnen ist, dass der NDR fast 2 Stunden in der Halle war. Zwar war folgend "nur"ein kleiner Bericht im Hamburg Journal zu sehen – ca. 2 Minuten – doch es war eine tolle Werbung für unseren Sport. 

Bei Interesse kann der Bericht in der Mediathek des NDR’s vom 8.10., 19:30 Uhr angesehen werden. Unser Bericht kam ich zweiten Teil so nach ca. 20 Minuten.

Deutsches Turnfest Berlin

Regio-Cup Nord-West am 11. März in Bremen

Alle Gymnastinnen, die sich auf Landesebene am 05.02.2017 qualifiziert hatten, sind am Sonnabend, 11.03.2017 in Bremen angetreten. Von insgesamt 34 Teilnehmerinnen kamen immerhin 16 junge Damen aus Hamburg. Die Landes-verbände Bremen und Niedersachsen stellten die übrigen Teilnehmerinnen.

In der Altersklasse K8 (der stärksten AK) waren 18 Mädchen aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg vertreten, wobei 8 aus Hamburg kamen. In dieser, wie auch in den übrigen Altersklassen, war die Hamburger Überlegenheit für alle und somit auch für das sachkundige Publikum nicht zu übersehen. Dieses spiegelt sich auch in den Ergebnissen dar. Geturnt wird mit zwei Geräten, und zwar Ball und Band.

Ergebnisse K8

  1. Anna Forchner - Walddörfer SV - 29,532 Punkte
  2. Celine Bombien - Walddörfer SV - 28,132 Punkte
  3. Anastasia Schulkin - Grün-Weiss Eimsbüttel - 28,098 Punkte
  4. Helena Kronefeld - Walddörfer SV - 28,033 Punkte
  5. Margarita Alberti - Walddörfer SV - 26,566 Punkte
  6. Sophie Jung - Walddörfer SV - 26,333 Pubkte
  7. Anna-Emily Gasimova - Grün-Weiss Eimsbüttel - 26,133 Punkte
  8. Anastasia Gätgens - Grün-Weiss Eimsbüttel - 25,599 Punkte

Die ersten vier jungen Damen haben sich für den Deutschland-Cup 2017 in Berlin qualifiziert.
Die Plätze 9-18 verblieben für die Teilnehmerinnen aus Bremen und Niedersachsen.

In der Altersklasse K9 turnten 8 Teilnehmerinnen ihre Kür. Drei Mädchen aus Hamburg beherrschten auch hier die Konkurrenz. In dieser Altersklasse wurde ebenfalls mit Ball und Band geturnt.

Ergebnisse K9

  1. Maren Stoll - Walddörfer SV - 27,699 Punkte
  2. Kaja Goebel - Walddörfer SV - 26,915 Punkte
  3. Anette Plics - Grün-Weiss Eimsbüttel - 26,632 Punkte

Die ersten beiden Mädchen haben sich für den Deutschland-Cup qualifiziert.
Die Plätze 4-8 gingen nach Bremen und Niedersachsen.

In der Altersklasse K10 waren ebenfalls acht junge Damen am Start, fünf davon aus Hamburg. Auch in dieser Altersklasse hatten die Gymnastinnen aus Bremen und Niedersachsen das Nachsehen. Geturnt wurde mit drei Geräten, Ball, Band und Seil.

Ergebnisse K10

  1. Alina Levitskaya - Walddörfer SV - 49,032 Punkte
  2. Eine Gymnastin aus Niedersachsen - 46,565 Punkte
  3. Inna Helmel - Walddörfer SV - 46,032 Punkte
  4. Widijana Sutardi - Walddörfer SV - 44,815 Punkte
  5. Alicia Ladwig - Walddörfer SV - 43,816 Punkte
  6. Eine Gymnastin aus Bremen
  7. Lara Stoßmeister - TH Eilbeck - 41,599 Punkte

Die ersten drei Mädchen qualifizierten sich für den Deutschland-Cup 2017 in Berlin.

Ein tolles Ergebnise für die Hamburger Gymnastinnen. Wir können stolz sein, solche engagierten Vereine und Trainer_innen in unseren Reihen zu haben. Jetzt geht der Blick nach vorne, man darf gespannt sein, wie die Hamburger Gymnastinnen beim Deutschland-Cup in Berlin abschneiden werden.

05.02.2017 - Hamburger Meisterschaften Gymnastik K-Übungen Einzel (Quali für Regio-Cup) und Gruppe

Die Hamburger Meisterinnen 2017

  • K8 : Anastasia Schulkin vom GWE mit 29,73 Punkten
  • K9: Kaja Goebel vom WSV mit 29,00 Punkten
  • K10: Alina Levitskaya vom WSV 49,83 Punkten
  • Mannschaft K-Gruppe 12 und älter: Walddörfer SV 2 28,97 Punkten

Alle Ergebnisse

Regio-Cup Gymnastik-Einzel 2016 Nordwest, 07.05.16 in Oldenburg

Folgende Mädchen konnten sich mit Ihren Ergebnissen für den Deutschland-Cup in Potsdam qualifizieren:

K8

WSV → Anna Forchner, Celine Bombien, Margarita Alberti, Helena Kronefeld
GWE → Anastasia Schulkin, Susan Penquitt

K9

WSV → Alicia Ladwig, Kaja Goebel
GWE → Anette Plics
HSV BU → Tara Sommerfeld

K10

WSV → Alina Levitskaya, Widijana Sutardi

Ergebnisliste Regiocup

 

 

Hamburger Meisterschaften Gymnastik, 28.02.2016

Kampfrichterwesen

 

Informationen zur Kampfrichterfinanzierung ab 2009

Beschluss des Hauptausschusses des DTB

  1. alle Meldegelder gehen direkt an den DTB, hieraus werden finanziert die WK-Leitung, Kari-Leitung, sonstige DTB-Mitarbeiter, Auszeichnungen, Materialien
  2. jeder teilnehmende Verein meldet und finanziert voll eine/n Kari
  3. Ausrichter eines Wettkampfes stellt Halle, Ausstattung, örtliche Mitarbeiter, Technik, usw.
  4. Überschuss aus Meldegeldern fließt in den Etat des Fachgebietes beim DTB
  5. Ausnahme für Wettkämpfe der Kaderathleten

Im Bereich Gymnastik

  1. die obigen Richtlinien gelten nicht für das Turnfest 2009, aber für alle anderen Wettkämpfe auf Bundesebene
  2. jeder LTV muss entsprechende Anzahl an Karis melden
  3. Nach Meldeschluss wird der endgültige Karieinsatzt bestätigt entsprechend der teilnehmenden LTV und der Anzahlt TN pro LTV
  4. Die Kosten werden anteilig durch die Vereine der jeweiligen LTV getragen. Die Kostenregelung ist Ländersache

Bemerkungen: auf Antrag kann ein LTV einen Kari aus dem Nachbarbundesland einsetzen